Eine Offene Werkstatt für die Entwicklung hin zu einer
Kultur des Miteinanders und der Verbundenheit

Miteinander und Verbundenheit sind Fähigkeiten, die wie alle anderen Fähigkeiten geübt, erprobt und weiterentwickelt werden wollen. Das bedeutet – wie auch in einer individuellen Beziehung, die lebendig bleiben will – kommunizieren, kommunizieren und nochmals kommunizieren. In Achtsamkeit und im Hier und Jetzt.

Anliegen der Offenen Werkstatt ist es, Herz, Hirn, Geist und Hand zu verbinden, um sowohl mit Neuem, mit Nichtwissen, mit Lebendigkeit, Freude und Kreativität in Berührung zu kommen. Wirksam zu werden in Verbundenheit mit den Krisen und der Schönheit unserer Welt.

Winterlandschaft-mit-Fluss-in-Jahnishausen

Veranstaltungen

Wir haben folgende Seminare in Vorbereitung, allerdings stehen alle Angebote unter Corona-Vorbehalt

  • GfK-Freizeit
  • Theorie U nach Otto Scharmer
  • Tiefenökologie nach Joanna Macy
  • Workcamp
  • „Aufstellung eines Anliegens“ Seminare mit Stephan Niederwieser
  • Thematische Arbeit mit Masken    mit Julia Strehler

14. – 22. August 2021

Sommerfreizeit mit Gewaltfreier Kommunikation (GFK)
in Jahnishausen, für Erwachsene und Familien mit Kindern

Team: Richard Schut, Kerstin Bielke   

Inhaltliche Info: rschut(at)dds.nl

Anmeldung und Info zum Ort: Kerstin Bielke

Kontakt: gfkfreizeit(at)gmx.de Telefon: 03525/ 5763 379


  

Essenz-Aufstellungenfinden 2021 nicht statt

Kontakt mit dem, was wir jenseits unserer Anpassungsstrategien wirklich sind

Leitung:  Stephan Niederwieser  www.stephan-niederwieser.de    

Organisation und Info: Doreen Bonnofsky   

Kontakt: doreen(at)o-w-j.de Telefon: 03525/ 5763 340  

PRÄSENZ IM EIGENEN LEBEN – EIN INTENSIVSEMINAR MIT THEATERMETHODEN UND FELDENKRAIS

  

Es ist so oft von PRÄSENZ die Rede, aber was meinen wir damit genau? Kann man es erzeugen? Üben? Herstellen? Was braucht es um PRÄSENT sein zu können im Beruf und in unseren persönlichen Beziehungen? Ich habe das Thema PRÄSENZ viel auf der Bühne erforscht. Jetzt möchte ich diese Arbeit aus Tanz und Theater für das Leben und die berufliche Weiterbildung nutzen. Den Weg erforschen was es bedeutet präsent zu sein im eigenen Leben, im Umgang mit mir selber und mit Anderen?

DIE METHODEN

Die Feldenkraismethode unterscheidet das spontane vom zwanghaften Verhalten. Das „ich sollte“, das immer von inneren Widerständen und Spannungen im Körper begleitet ist, vom „ich möchte“, das spontan und leicht ist. Im Bereich des Leichten und Angenehmen sich zu bewegen erweitert auf erstaunliche Weise die Möglichkeiten. In diesem leichten, bewussten und angenehmen Selbstumgang entsteht ein großes Maß an Natürlichkeit und PRÄSENZ. Das Selbstbild wird erweitert. Es findet natürliche Reifung statt.

Die Methode Authentic Movement erforscht die Kreativität, die entsteht, wenn wir von einem anderen bezeugt werden, und unter dieser Zeugenschaft spontan unseren Impulsen und Bedürfnissen folgen. In dieser Form des Kontaktes, und anschließenden Austauschs ist Wachstum und Erweiterung des eigenen Raums und der persönlichen Freiheit möglich.

Die Arbeit mit der Neutralmaske von Jaques Lecoq entdeckt die Magie, die darin liegt dass wir uns aus einem neutralen körperlichen Zustand heraus in eine Wesenheit hineinvertiefen und sie in Bewegung ausdrücken. Wir erfahren, wie alles was in der Welt ist auch in uns ist. Wenn wir erfahren wie es ist, wenn ein Leben in uns zum Ausdruck kommt, von dem wir vorher nichts wussten, dann entsteht PRÄSENZ.

Darüber hinaus wird es Gesprächskreise und andere Formate des Austauschs untereinander geben.

Datum und Ort: 11.-13.06.2021 Schloß Jahnishausen

(Freitag: 15-20 Uhr, Samstag 10-13 Uhr und 15-19 Uhr, Sonntag 10-15 Uhr)

Teilnahmegebühr: 240.- €

Leitung:  Julia Strehler

Theaterregisseurin, Theaterautorin, Schauspielerin, Feldenkraislehrerin

Kontakt: julia(at)strehler-online.de  

Homepage: http://www.feldenkrais-strehler.de

Anmeldung und Informationen:

Brigitte Reich, Jahnatalstr. 4 a, 01594 Riesa    

Kontakt: brigitte-reich(at)posteo.de Telefon: 03525/ 5763 329

* * *

Unser Kalender ist noch nicht vollständig und wird weiter aktualisiert!
Hinweis: zwecks Spamvermeidung ist in E-Mailadressen das @ durch (at) ersetzt

* * *

Schlosssaal-Rittergut-Jahnishausen

Wer wir sind

Sechs-Menschen-von-der-Offen-Werkstatt-Jahnishausen
Sechs Menschen von der Offenen Werkstatt Jahnishausen

Wir sind eine Gruppe von Menschen, die in Gemeinschaft lebt und verschiedene Erfahrungsfelder erkundet, die es liebt, mit Lebendigkeit, Freude, Kreativität in Kontakt zu sein und dies miteinander zu teilen.

Wir sind Menschen, die Teil des Wandels sind, die erforschen, wie eine Haltung, die den Wandel fördert, gelingen kann.

Wir sind neugierig auf die Räume zwischen dem „Nicht-Mehr“ und dem „Noch- Nicht“ – Räume, in denen wir Zukünftiges erahnen können, aus denen das Neue in die Welt kommen kann.

Und es geht um das Schaffen innerer und äußerer Räume, in denen Ko-Kreation, kooperatives Miteinander möglich wird, wo dialogische Kompetenzen eingeübt und zu Haltungen werden können.

Seit Bestehen des Vereins 2012 haben wir auf Grund von Umbrüchen und von inneren und äußeren Entwicklungsprozessen miteinander einen Wandel erlebt, der sich auch in veränderten Angeboten ausdrückt.

Ein Großteil der Mitglieder der Offenen Werkstatt lebt in der Gemeinschaft Jahnishausen www.ltgj.de, die seit annähernd 20 Jahren besteht und in der momentan 44 Erwachsene, acht Kinder und zwei Jugendliche leben. 

Die Seminare finden in den Räumen der Gemeinschaft Jahnishausen statt. Umgeben ist das Gelände von Natur und einem geschützten Auwald in der Jahnatalebene.

Jahnishausen ist ein Ortsteil von Riesa an der Elbe, gelegen zwischen Leipzig und Dresden mit guten Anbindungen an öffentliche Verkehrsmittel und auch über den Jahnatal-Radweg.

Wir laden euch ein, den Wandel mit uns zu gestalten

* * *

Weg-von-der-Remise-zum-Haupthaus

Bildergalerie

Morgenlandschaft in der Umgebung-von-Rittergut Jahnishausen

Archiv

Titelbild-das Dreieck des Lebens
Integrale Perspektiven, Februar 2013
Oya 20, Mai-Juni 2013
Integrale Perspektiven, Juni 2014
Erfahrungen aus Jahnishausen - Gemeinschaft as gelebte Realität - Artikel lesen
Integrale Perspektiven, Juni 2014
Top